Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung
aus ca. 450 Projekten bundesweit.

Pfeil.png, 9,2kB

Management von Infrastrukturvermögen (KCMT)


Vorausschauende und nachhaltige Bewirtschaftung des kommunalen Infrastrukturvermögens

Auswertungen der KC-Fachsoftware bieten umfangreiche Informationen für Entscheidungsträger


Das vorhandene Infrastrukturvermögen nachhaltig zu bewirtschaften und damit in einem ordnungsgemäßen Zustand zu erhalten, ist eine generationenübergreifende Aufgabe jeder Kommune. Wie und wo sind optimaler Weise die vorhandenen Finanzmittel als Investition oder als Unterhaltungsmaßnahme einzusetzen? Diese Fragestellung unserer Kunden und Auftraggeber hat uns motiviert, das KC- Bewirtschaftungskonzept zu entwickeln.

Zentraler Baustein sind die Bestands- und Zustandsdaten des Infrastrukturvermögens. Diese liegen in der Regel in den Kommunen weitestgehend vor. Zum einen werden diese Zustandsdaten in dem Prozess zur Dokumentation der Verkehrssicherungspflicht des Infrastrukturvermögens erhoben, und zum anderen liegen technische Zustandskataster, wie z. B. über die Kanalisation, Brücken (DIN 1076), Gebäude oder Straßen in vielen Kommunen im Bauamt oder dem Bau- und Betriebshof vor. In manchen Fällen sind ergänzende Datenaufnahmen erforderlich.

erfassung.png, 68kB

Abb. 1: Zustandserfassung und Auswertung einer Kanalhaltung

Diese Bestands- und Zustandsdaten werden in die KC-Fachsoftware übernommen und strukturiert angelegt. Unsere Fachingenieure haben bei der Softwareentwicklung in der Form mitgewirkt, dass zu jedem erfassten Zustand oder Schaden Kosten für die Reparatur, Renovierung und die grundhafte Erneuerung in der Datenbank auszuwerten sind.


Die Leistungen im Überblick


strassenzustand.jpg, 148kB

Abb. 2: Straßenzustand

Unter Beachtung aller Schäden und Zustände einer Einheit, z. B. eines Gebäudes, einer Kanalhaltung, einer Brücke oder eines Straßenabschnitts erfolgen die Auswertungen für die Unterhaltung oder Sanierung. Je nach gewähltem Verfahren werden technische Nutzungsdauern, der Finanzmittelbedarf und die Haushaltsbelastung pro Jahr ausgewiesen. Der Auswertezeitraum kann bis zur betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer des Wirtschaftsgutes gewählt werden, also bei innerörtlichen Anliegerstraßen bis zu 30 Jahren und bei Kanälen 50 Jahre. Die Kosten, die jährliche Haushaltsbelastung und die technische Nutzungsdauer der verschiedenen Unterhaltungs- oder Investitionsmaßnahmen werden ermittelt und gegenübergestellt.

Alterungsmodelle

„Was passiert, wenn wir jetzt nicht handeln?“ ist eine der häufigsten Fragen kommunalpolitischer Entscheidungsträger. Durch das von KC entwickelte Alterungsmodell werden diese Szenarien beantwortet. Die Entwicklung des Zustandes und der Zeitraum der verfügbaren Nutzung des Infrastrukturvermögens werden hier betrachtet und durch eine Prognoseberechnung dargestellt.

grafik.png, 59kB

Abb. 3: Entwicklung des Straßenzustandes mit Prognoseberechnung der Alterung nach unterschiedlichen Unterhaltungsmaßnahmen

Dabei können Reparaturen, Renovierungen und grundhafte Erneuerungen ebenso betrachtet und ausgewertet werden, wie das Szenario der Alterung ohne eine Unterhaltungs- oder Sanierungsmaßnahme. Im Ergebnis weist die Prognoseberechnung den Bedarf an Finanzmitteln und den Zeitraum der technischen Restnutzungsdauer aus.

Ihr Nutzen

Aufgrund der so gewonnenen Datenbasis werden für die Entscheidungsträger nachvollziehbare, transparente Vorschläge zur Renovierung, Reparatur oder grundhaften Sanierung inkl. einer Kostenabschätzung unterbreitet. Somit verfügt die Kommune über fundierte Daten zur nachhaltigen Bewirtschaftung ihres Sachanlagevermögens.

Diese Datengrundlage ist ein geldmäßig nicht bezifferbarer, aber unentbehrlicher Faktor für das wirtschaftliche Handeln und damit die nachhaltigen Sanierungsbemühungen der Kommunen.

geleisteter_aufwand.jpg, 31kB

Abb. 4: Übersicht real geleisteter Aufwand für Straßenunterhaltung (blau) und notwendiger Aufwand (rot)

Kontakt

Standort Mitte

Taunusstraße 51
35415 Pohlheim-Grüningen
Tel.: 06403/97761-0
Fax: 06403/97761-10
www.kc-systemhaus.de
info@kc-systemhaus.de


Standort Nord

Leonhard Boldt Straße 4
23701 Eutin
Tel.: 06403/97761-0
Fax: 06403/97761-10
www.kc-systemhaus.de
info@kc-systemhaus.de


Standort Süd

Löwensteiner Str. 80
74182 Obersulm
Tel.: 07134/51877
Fax: 07134/51838
www.kc-systemhaus.de
info@kc-systemhaus.de


Standort Ost

Wittenberger Straße 15B
04129 Leipzig
Tel.: 06403/97761-0
Fax: 06403/97761-10
www.kc-systemhaus.de
info@kc-systemhaus.de